Allgemeine Reise- und Geschäftsbedingungen



1. Abschluss eines Vertrages
Die AGB gelten mit der Buchung als anerkannt. Der Beherbergungsvertrag ist abgeschlossen, sobald Zimmer oder andere Leistungen bestellt und zugesagt sind. Der Abschluss des Beherbergungsvertrages verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages. Ist der Besteller nicht identisch mit dem Gast, so haften beide für alle vertraglichen Verpflichtungen als Gesamtschuldner.


2. An- und Abreise
2.1. Die Reservierungsdaten sind für beide Vertragsparteien bindend.
2.2. Sofern nicht anders schriftlich vereinbart, stehen reservierte Zimmer dem Gast am Anreisetag ab 15.00 Uhr zur Verfügung und müssen am Abreisetag bis 10.00 Uhr geräumt sein. Eine Inanspruchnahme der Zimmer über den vereinbarten Zeitrahmen hinaus bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Gästehauses Gardur (GG). In diesem Fall ist eine vollständige Buchung incl. Bestätigung vorzunehmen.


3. Leistungen
Der Gast erwirbt keinen Anspruch auf Bereitstellung bestimmter Zimmer oder Räumlichkeiten . Jede Unter- oder Weitervermietung bedarf der schriftlichen Einwilligung des Gästehauses.
Werden Zimmer oder sonstige Leistungen auf Optionsbasis reserviert, sind die Optionsdaten für beide Parteien bindend. Nach Ablauf der vereinbarten Optionsfrist kann das GG ohne Rücksprache über optionsgebuchte Zimmer und Leistungen frei verfügen. Die Preise verstehen sich pro Person und Übernachtung, incl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Abweichungen hiervon werden bekannt gemacht.


4. Zahlungen
4.1. Mit Vertragsabschluß wird eine Anzahlung von 20% des Reisepreises erhoben.
4.2. Der Restbetrag von 80% für alle gebuchten Leistungen ist spätestens bei Anreise gesamt fällig.
4.3. Das GG kann, ohne Begründung, jegliche Bestellung und Reservierung oder andere Leistung, die auszuführen ist, von der gesamten oder teilweisen Begleichung voraussichtlich geschuldeter Beträge im Voraus abhängig machen und zwar in Form von Anzahlungen, Abschlagszahlungen oder Gesamtvorauszahlungen.
Kommt der Gast mit seiner Zahlung in Verzug, so kann das GG die Vereinbarung mit sofortiger Wirkung aufheben. Die Geltendmachung weiterer Kosten, insbesondere den Ausfall anderweitiger Vermietung, bleibt dem Haus vorbehalten.


5. Stornierungen
5.1. Bei Um- bzw. Abbestellungen von reservierten Gästezimmern oder Arrangements werden in Rechnung gestellt:
a) Bis 80 Tage vor Ankunft die 20%ige Anzahlung
b) Bis 10 Tage vor Anreise 12.00 Uhr, 70 % der vereinbarten Leistung
5.2. Übernachtungen, die weder in Anspruch genommen werden noch 10 Tage im Voraus storniert wurden, werden mit 100% des Arrangements in Rechnung gestellt. Es ist hierbei unerheblich, ob das GG ausgebucht ist oder nicht. Sämtliche Stornierungen müssen schriftlich oder per Email erfolgen.


6. Haftung
6.1. Der Gast haftet gegenüber dem GG für die von ihm verursachten Schäden. Das GG haftet gegenüber dem Gast bzw. Vertragspartner nicht, wenn die Leistungserbringung infolge höherer Gewalt unmöglich wird.  


7. Sonstiges
Tiere können im GG mitgeführt werden. Dies bedarf der ausdrücklichen vorherigen schriftlichen Genehmigung des GG.
Abweichendes oder Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Aushebung des Schriftformerfordernisses. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.
Erfüllungsort ist der Sitz des Gästehauses.

Stand: Januar 2005
Garður

E. Ernst & G. Skarphéðinsson
Garði / Aðaldal
641-Húsavik
Island

Telefon: 00354-4643569
Internet: www.gardur.de
e-mail: gaestehaus-garður@hotmail.com